Ein Besuch bei Tüll und Taff in Berlin

Tuell und Taff, Berlin, Schnittmuster Berlin

(Enthält Werbung für Tüll und Taff)

Prenzlauer Berg. Die Sonne scheint, die kleinen Cafés und Bars sind gefüllt mit Studenten und Menschen, die das tolle Wetter genießen wollen. Pierre und ich sind heute bei René von Tüll und Taff eingeladen. Es ist ein super schöner kleiner Stoffladen im Vintagestil auf der Kastanienallee. Den ihr euch unbedingt mal anschauen solltet, wenn ihr in der Nähe seit. Alles ist mit Liebe zum Detail eingerichtet, im Schaufenster stehen alte Nähmaschinen. Ganz hinten im Raum steht ein wunderschöner alter Garnschrank von Gütermann, der gefüllt ist mit allen nur erdenklichen Garnfarben. Wie schön ist bitte dieser Schrank?

René habe ich Ende Juli auf der Jubiläumsfeier von Schnittmuster Berlin kennengelernt. Er hatte mir erzählt, dass er einen Teil seiner Stoffe selber bedrucken lässt und auch entwirft. Natürlich alles fair trade, seine eigenen Stoffe werden komplett in Deutschland hergestellt und bedruckt. Den Vorteil, den er dadurch hat ist, dass er die Größe seiner Muster und die Farben selbst bestimmen und bei Bedarf ändern kann. Schnell tauchen Vokabeln auf, die mir als gelernte Grafikerin selbst bekannt sind, es geht um Vektorgrafiken, Pantonefarben… Wir sprechen darüber, wie ein Stoffmuster entsteht und wie man gute Qualität bei Stoffen erkennt. Alles super interessant für mich. Z.B. zeigt er mir auch, dass sich seine Viskosejerseys nicht einrollen. Wer kennt es nicht? Man möchte einen Viskosejersey vernähen und ständig rollt dieser sich ein, besonders als Nähanfänger fand ich es schwierig solche Stoffe zu vernähen. Renés selbst entworfene Stoffe haben meist einen asiatischen Touch, gehen in die Richtung Retro, passen aber super zu der heutigen Mode und haben tolle Farbharmonien.

stoffladen

Die Farben auf den Stoffen haben eine brillante Druckqualität, was ihm sehr wichtig ist. In seinem Laden findet ihr aber auch viele außergewöhnliche und Italienische Stoffe, kennt ihr das, ihr sucht die ganze Zeit nach einem bestimmten Stoffmuster, könnt es aber nirgends finden? Bei René werdet ihr da sicher fündig werden, beim Stoffe streicheln, sind mir so viele Stoffe aufgefallen, wo ich mir gedacht hab, danach hab ich doch die ganze Zeit gesucht. Und ich finde genau das macht seine Stoffauswahl aus, das man dort genau die Stoffe findet, die man nicht in jedem anderen Stoffladen auch kaufen kann. Die Stoffe könnt ihr in seinem Onlineshop kaufen. Was ich mir aus dem Blumenstoff von Tüll und Taff genäht habe, könnt ihr auf dem Titelbild sehen. Es ist eine Martha von Schnittmuster Berlin geworden.

Das Rote Kleid

Wer die tollen Stoffe einmal vernäht sehen möchte, sollte unbedingt bei Petra im Atelier „Das Rote Kleid“ vorbeischauen, der Laden befindet sich direkt um die Ecke. Petra ist Designerin, seit vielen Jahren in der Bekleidungsbranche tätig und hat schon viele eigene Kollektion entworfen. In ihrem Laden findet ihr ganz viele Kleider, Jäckchen, Röcke und Oberteile im klassisch femininem Stil. Was ich toll finde ist, dass auch sie ihre Stoffmuster selber entwirft. Genäht werden ihre Kleidungsstücke in geringen Stückzahlen im eigenen Atelier oder in ausgewählten Manufakturen in Berlin und in Polen.

Das rote Kleid, Berlin

Es ist immer wieder toll, wenn man die Möglichkeit bekommt, hinter die Kulissen blicken zu dürfen und dabei so viele spannende Dinge erfährt. Wenn man die beiden kennenlernt merkt man, das sie ihren Traum leben und mit voller Leidenschaft dabei sind. Für die Zukunft haben die beiden noch viele tolle Sachen geplant, ihr dürft also gespannt sein.

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.